Blog

Nun ist Hochsaison für die Mimose!

Obwohl sie in der Parfumerie selten angewendet sind die Dufteigenschaften der Mimose, auch „Sonne des Winters“ genannt,  beachtenswert.  Entdecken Sie mehr über dieses aparte Gewächs, das zur Familie der Akazien gehört und vor 250 Millionen Jahren erschienen ist.

Geschichte und Anbau der Mimose

Man zählt bis zu 800 verschiedenen Arten von Mimosen, deren Ursprung in Australien liegt.

Ihre zierlichen, goldenen und weich duftenden Bommeln machen die Mimose sehr beliebt. Darüber hinaus ist sie in den Wintermonaten das Markenzeichen der Côte d’Azur, deren gelben Hügeln  von weitem zu bewundern sind. Es wird erzählt, dass einst ein Bauer geschlossene Mimosenknospen auf feuchten Mist legte und am nächsten Tag einen voll erblühten Strauß fand. Aus dieser Erfahrung haben die Mimosenbauer in Pegomas (z.B. die Familie Augier) gelernt: sie schaffen ein warmes und feuchtes Ambiente um die Blüte der Mimose zu fördern und somit schon Weihnachten die begehrten gelben Sträuße anbieten zu können.

Eine umständliche Essenzgewinnung

Mimose kann nicht destilliert werden, dafür ist der Anteil ihrer volatilen Inhaltstoffe zu gering. Aus den Zweigen wird durch Lösungsmittel die sogenannte „Concrète“ (Wachs) extrahiert. Danach wird  aus dieser Concrète durch Waschgänge mit Alkohol die „Absolue de Mimosa“ gewonnen, die in der Parfumerie verwendet wird.

Der subtile Duft der Mimose ist flauschig, pudrig, blumig, grün und warm zugleich. Er erinnert an Honig und an Stroh. In der Duftpyramide gehört er zu den Herznoten, die dem Parfum Stil und  Charakter verleihen.

Die Mimose liegt den Einheimischen der Côte d’Azur sehr am Herzen: ihre sonnige Farbe sorgt für Frühlingsgefühle in der kalten Jahreszeit und löst Erinnerungen an Karnevalsumzüge und Blumenkorsos aus.

Mimose können Sie in folgenden Produkten finden:

Siehe auch

Nun ist Hochsaison für die Mimose!

Obwohl sie in der Parfumerie selten angewendet sind die Dufteigenschaften der Mimose, auch „Sonne des Winters“ genannt,  beachtenswert.  Entdecken Sie mehr über dieses aparte Gewächs, das zur Familie der Akazien gehört und vor 250 Millionen Jahren erschienen ist. Geschichte und Anbau der Mimose Man zählt bis zu 800 verschiedenen Arten von Mimosen, deren Ursprung in […]

Was bedeutet eigentlich „Duftpyramide“?

Mit „Duftpyramide“ wird der aus drei Stufen bestehende Aufbau eines Parfums bezeichnet. Diese Stufen, auch Noten genannt, unterscheiden sich durch ihre Volatilität und bestimmen die Entfaltung eines Parfums im Laufe des Tages. Die Kopfnote Die Kopfnote ist sozusagen die Eröffnung des Parfums: Sie können sie direkt nach dem Aufsprühen des Parfums auf Ihre Haut (sobald […]

Ein wohlduftendes Heim: wie geht das?

Ein Raumduft sollte genauso sorgfältig ausgesucht werden wie ein Parfum, das man für sich selber oder zum Verschenken für seine Lieben aussucht. Darüber hinaus verleiht er Ihrem Zuhause ein persönliches Ambiente und prägt sich in die Erinnerung Ihrer Gäste ein. Anwendungstipps Es gibt viele Möglichkeiten, seinen Wohnbereich zu parfümieren. Je nach gewünschter Intensität bieten sich […]