Blog

Natürliche vs. synthetische Inhaltsstoffe in Parfums: eine echte Debatte?

Es ist schwer, in der bio-und ethikgeprägten heutigen Zeit die synthetischen Produkte, die in den Parfums verwendet werden, zu verteidigen. Eine kleine Klarstellung ist notwendig um mit Vorurteilen aufzuräumen. Der Parfümeur oder “Duftkomponist” verfügt auf seiner Orgel über Hunderte von Rohstoffen um seine Parfüms zu kreieren. Darunter befinden sich sowohl natürliche als auch synthetische Produkte.

Die natürlichen Produkte sind das Ergebnis der Extraktion von Rohstoffen, die direkt aus der Natur stammen: Blumen, Pflanzen, Früchte, Hölzer, Gewürze, Harze….

Sogenannte synthetische Produkte werden vom Menschen durch chemische Reaktionsprozesse hergestellt: sie können entweder aus natürlichen Produkten oder aus anderen synthetisch hergestellten Molekülen zusammengesetzt werden und sollen das natürliche Produkt nachahmen.

Warum werden synthetische Stoffe in den Parfums verwendet?

  • um eine möglichst vielfältige Geruchspalette zu haben: die Menge an natürlichen Rohstoffen ist begrenzt (ca. 500) während es Tausende von synthetischen Rohstoffen gibt und jedes Jahr neue kreiert werden. Viele Noten die in Parfums verwendet werden können nicht aus dem Naturprodukt gewonnen werden: z.B. „stumme“ Blumen wie Maiglöckchen oder Flieder, fruchtige Noten wie Pfirsich oder Apfel, Meeresdüfte und aquatische Noten…
  • um einige sehr teure Duftnoten, deren Produktion und Ernte klimaabhängig sind, kostengünstig zu reproduzieren und die Übernutzung bestimmter Gebiete zu begrenzen.
  • um tierische Noten wie Moschus oder Zibet nachzuahmen ohne auf die Tiere einzuwirken.
  • um Allergierisiken zu begrenzen: entgegen der weit verbreiteten Meinung enthält ein natürlicher Rohstoff zahlreiche Substanzen die eine allergische Reaktion auslösen können, während ein synthetisches Produkt oft nur aus einem einzigen Stoff besteht. Im Falle einer allergischen Reaktion kann man das Allergen in einem synthetischen Stoff leichter finden.

Synthetische Stoffe sind kein moderner Schnickschnack!

Die Verwendung synthetischer Moleküle in der Parfümerie geht auf das Ende des 19. Jahrhunderts zurück und die Parfümerie, so wie wir sie heute kennen, würde ohne diese Produkte nicht existieren. Die berühmtesten Parfums des 20. Jahrhunderts sind das Ergebnis harmonischer Kombinationen aus natürlichen und synthetischen Stoffen. Sich auf natürliche Produkte zu beschränken würde zu schweren, aufdringlichen Kompositionen führen denen es an Raffinesse fehlt. Werden nur synthetische Produkte verwendet, verliert die Komposition an Eleganz, Charakter und Haltbarkeit.

Auch heute noch besteht die Kunst des Parfümeurs darin, das Gleichgewicht zwischen den edlen natürlichen Essenzen und der Vielfalt der synthetischen Stoffe zu suchen um die perfekte Harmonie für eine originelle und einzigartige Komposition zu finden.

Siehe auch

Interview mit Parfümeur (Teil 2)

Vor einigen Monaten haben wir in einem Interview mit unserer Parfümeurin (Nase)  erfahren, dass ihr Beruf eine Kombination aus Kreativität, Chemie und Inspiration ist. Caroline erzählte uns von inspirierenden Spaziergängen und Erinnerungen… aber wie geht es danach weiter? Sie setzen sich vor Ihre Orgel und fangen an, die Essenzen zu mischen? Haha nein nicht so […]

Galimard Ein Parfumkreationsworkshop? Oh ja bitte!! Aber welchen?

Ein Parfumkreationsworkshop? Oh ja bitte! Aber welchen?

Träumen Sie davon, Ihr eigenes Parfum zu kreieren? Oder möchten Sie einen  Parfumkreationsworkshop verschenken, wissen aber nicht welchen Sie aussuchen sollen?  Klassische Kreation, Signature, Haute-Parfumerie? Sind Sie angesichts der verschiedenen Angebote unseres „Studio des Fragrances“  ein wenig verwirrt?  Abgesehen von der Frage des Budgets muss man auch Ihre Erwartungen berücksichtigen. Lassen Sie uns Ihre Entscheidung […]

3 Dinge, die Sie über Galimard und Grasse wissen sollten

Außergewöhnliche Lage, reizvoller Anziehungspunkt für Touristen in Südfrankreich, Wiege der französischen Parfümerie, Referenz für Rohstoffe und die Herstellung von Parfüms: Grasse und seine erlesenen Düfte machen die Stadt in der Provence zur Welthauptstadt der Parfümerie. Ihre geografische Lage und das milde Klima sind ideal für den Anbau von Blumen mit edlen Essenzen und stets eine […]