Blog

Interview mit Parfümeur (Teil 2)

Vor einigen Monaten haben wir in einem Interview mit unserer Parfümeurin (Nase)  erfahren, dass ihr Beruf eine Kombination aus Kreativität, Chemie und Inspiration ist.

Caroline erzählte uns von inspirierenden Spaziergängen und Erinnerungen… aber wie geht es danach weiter?

Parfumeur Galimard - pyramide olfactive

Sie setzen sich vor Ihre Orgel und fangen an, die Essenzen zu mischen?

Haha nein nicht so schnell! Zuerst notiere ich kreuz und quer alles, was mit dieser Inspiration zu tun hat: süß, blumig, pudrig, frisch, grün… und aus diesen Notizen ergibt sich dann die Liste einiger der Rohstoffe, die ich verwenden werde, um dieses Parfum zusammenzustellen, eventuell auch bestimmte Proportionen. Dann kann ich seine Duftpyramide entwerfen um einen Überblick zu bekommen.

Wenn Sie "Rohstoffe" sagen, meinen Sie kleine Fläschchen mit Blumen- oder Fruchtessenzen?

Ja, aber nicht nur. Wie alle Parfümeure verwende ich sowohl natürliche Rohstoffe wie z. B. blumige, holzige oder würzige Noten als auch, und sogar zu einem großen Teil, synthetische Produkte

Wie viele dieser Produkte haben Sie auf Ihrer Orgel?

Mehrere hundert, in Form von Ölen, Wachse, Harz, Pulver…..

Mehrere hundert, das ist beeindruckend! Aber wie viele werden Sie für einen einzigen Duft verwenden?

Das hängt von meiner Formel ab. Das kann von etwa zwanzig bis über hundert Inhaltsstoffen reichen.

Wenn Sie Ihre Formel haben fangen Sie zu mischen an?

Zuerst überprüfe ich den Bestand und die Qualität meiner Produkte, indem ich einfach an jedem einzelnen rieche und dann kann ich mit dem Abwiegen beginnen.

Und sobald die Rezeptur gewogen ist können Sie sie vermarkten?

Nicht sofort: Ein Parfum wird schrittweise zusammengestellt und jeder Schritt erfordert eine Ruhezeit die eventuell zu einer Verfeinerung oder einer Veränderung der Formel führt. Die Mischung der Rohstoffe muss ziehen um ihren endgültigen Duft zu erhalten. Das ist ein Prozess, der von einigen Tagen bis zu mehreren Wochen dauern kann.

Wenn Sie jeweils nur einen Duft herstellen dauert das alles sehr lange?

Ich arbeite natürlich an verschiedenen Projekten gleichzeitig, die unterschiedliche Mazerationszeiten erfordern also habe ich immer genug zu tun.

Sie verbringen viel Zeit mit Riechen. Wie gehen Sie vor wenn Sie "die Nase voll haben"?

Wenn meine Nase nichts mehr wahrnimmt gehe ich für ein paar Minuten an die frische Luft oder rieche meinen “Eigengeruch” z. B. mein Handgelenk oder ein Kleidungsstück, das ich trage. Das reicht mir, um die Riechrezeptoren „auf null zu setzen”.

Das ist alles sehr spannend und gibt Lust, Düfte herzustellen. Schade, dass es für ein Chemiestudium zu spät ist!

Es ist vielleicht zu spät um Chemie zu studieren, aber nie zu spät um ein eigenes Parfum zu komponieren: Bei Galimard können Sie sich bei einem unserer Workshops in eine “Nase” verwandeln und Ihr eigenes Parfum kreieren.

Was für eine tolle Idee, Sie bringen uns immer wieder zum Träumen! Vielen Dank und vielleicht bis bald vor einer Duftorgel!

Siehe auch

Interview mit Parfümeur (Teil 2)

Vor einigen Monaten haben wir in einem Interview mit unserer Parfümeurin (Nase)  erfahren, dass ihr Beruf eine Kombination aus Kreativität, Chemie und Inspiration ist. Caroline erzählte uns von inspirierenden Spaziergängen und Erinnerungen… aber wie geht es danach weiter? Sie setzen sich vor Ihre Orgel und fangen an, die Essenzen zu mischen? Haha nein nicht so […]

Galimard Ein Parfumkreationsworkshop? Oh ja bitte!! Aber welchen?

Ein Parfumkreationsworkshop? Oh ja bitte! Aber welchen?

Träumen Sie davon, Ihr eigenes Parfum zu kreieren? Oder möchten Sie einen  Parfumkreationsworkshop verschenken, wissen aber nicht welchen Sie aussuchen sollen?  Klassische Kreation, Signature, Haute-Parfumerie? Sind Sie angesichts der verschiedenen Angebote unseres „Studio des Fragrances“  ein wenig verwirrt?  Abgesehen von der Frage des Budgets muss man auch Ihre Erwartungen berücksichtigen. Lassen Sie uns Ihre Entscheidung […]

3 Dinge, die Sie über Galimard und Grasse wissen sollten

Außergewöhnliche Lage, reizvoller Anziehungspunkt für Touristen in Südfrankreich, Wiege der französischen Parfümerie, Referenz für Rohstoffe und die Herstellung von Parfüms: Grasse und seine erlesenen Düfte machen die Stadt in der Provence zur Welthauptstadt der Parfümerie. Ihre geografische Lage und das milde Klima sind ideal für den Anbau von Blumen mit edlen Essenzen und stets eine […]